Konferenz-Dolmetschen beim Carmignac Award for Photojournalism

Jedes Jahr vergibt eine außergewöhnliche Jury den Carmignac Award for Photojournalism, um ein fotografisches investigatives Berichterstattungs-Projekt.

Jedes Jahr vergibt eine außergewöhnliche Jury den Carmignac Award for Photojournalism, um ein fotografisches investigatives Berichterstattungs-Projekt in einer Region der Welt zu unterstützen, in der Grundrechte und -freiheiten bedroht sind. Der Gewinner erhält eine Forschungsförderung in Höhe von 50 000 €. Fotografen haben 6 Monate, ab dem Auswahldatum der Jury, einen fotografischen Bericht über ein bestimmtes Thema zu erstellen.

Dieser Preis, der 2009 von der Carmignac Foundation ins Leben gerufen wurde, unterstützt die gewinnenden Fotojournalisten. Die Stiftung organisiert auch eine Wanderausstellung und hilft bei der Veröffentlichung eines monographischen Buches über den Gewinner und seine Arbeit. Die Carmignac Foundation ist eine Unternehmensstiftung, die im Jahr 2000 von Edouard Carmignac gegründet wurde und über eine Sammlung von fast 300 Werken verfügt. Die 9. Ausgabe zum Thema der Bedrohung der Arktis fand am Montag, den 9. April 2018 in Paris statt und wurde von einer Jury aus Experten aus Klimatologen und Journalisten geleitet. In diesem Jahr gewannen den Preis die Fotojournalisten Yuri Kozyrev und Kadir van Lohuizen für ihr Projekt „Arctic: new borders“.

Auf dieser Konferenz hielten mehrere Redner Vorträge in verschiedenen Sprachen, hauptsächlich in Englisch und Französisch. Um das Verständnis und den Austausch zwischen den verschiedenen Rednern zu gewährleisten, nahmen auch Konferenzdolmetscher an dieser Art von Veranstaltung teil. Für den Carmignac Award bot Cultures Connection die Dienste ihrer Konferenzdolmetscher in Paris an. Konferenz-Dolmetschdienste sind durch die Vermittlung von Cultures Connection bei allen internationalen Veranstaltungen wie der 9. Ausgabe des Carmignac Award notwendig.

Die häufigste Technik für das Konferenzdolmetschen ist das Simultandolmetschen, was bedeutet, dass der Dolmetscher in Echtzeit übersetzt, wenn der Sprecher spricht und seine Botschaft in der Zielsprache an das Publikum weiterleitet. Sie arbeiten auf der Rückseite des Raumes von einer kleinen, schallisolierten Kabine, die mit einem Headset und Mikrofon ausgestattet ist, um die besten Arbeitsbedingungen zu gewährleisten. Simultandolmetschen ist eine schwierige Übung, die viel Konzentration während der Einsätze erfordert. Deshalb wird sie meistens in einem Team durchgeführt, und die Konferenzdolmetscher wechseln sich jede halbe Stunde ab, um qualitativ hochwertige Übersetzungsdienste zu gewährleisten. Im Vorfeld wird sich auch informiert, damit der Dolmetscher die verschiedenen Themen beherrschen kann, die während der Konferenz diskutiert wurden. Diese Arbeit ist für einen reibungslosen Einsatz unerlässlich und ermöglicht dem Dolmetscher, auf alle Eventualitäten so gut wie möglich vorbereitet zu sein. Dieser Teil der Arbeit besteht in der Erstellung von spezialisierten Glossaren und der Durchführung von Terminologieforschung oder der Suche nach Informationen über die verschiedenen Teilnehmer.

Die Mission des Dolmetschers ist für den interlinguistischen Austausch auf Konferenzen oder Geschäftstreffen von grundlegender Bedeutung und wird sicherlich zum Erfolg der Veranstaltung beitragen. Der Dolmetscher hat nicht nur gegenüber dem Sprecher, sondern auch gegenüber dem Publikum Pflichten, für das er immer dafür sorgen muss, dass seine Arbeit von höchster Qualität ist.

Übersetzung ins Deutsche: Wiebke Lüth

Entdecken Sie unsere Dolmetscherdienste