3 Herausforderungen für die Website-Übersetzung im Bereich Tourismus

Es wird immer wichtiger, dass die auf Reise- und Tourismus-Websites verfügbaren Informationen richtig in die verschiedenen Sprachen übersetzt werden.

Die großen Möglichkeiten, überall auf der Welt zu reisen, machen es zu einer ausgezeichneten Gelegenheit, das Thema der Übersetzung von Tourismus-Websites zu analysieren, das irgendwo zwischen Marketing- und Prospektübersetzung liegt.

Für den von der Globalisierung geprägten Reise- und Tourismusmarkt ist das Internet ein unvermeidliches und unersetzliches Kommunikationsmittel. Daher wird es immer wichtiger, dass die auf Reise- und Tourismus-Websites verfügbaren Informationen richtig in die verschiedenen Sprachen übersetzt werden.

Website-Übersetzungen 3 Arten von Websites

Es gibt drei Arten von Websites, die dem Tourismus gewidmet sind:

  • Informationswebsites, die Informationen über alle Aspekte der Tourismusbranche bieten;
  • Werbe-Websites, die ein bestimmtes Reiseziel bewerben;
  • Kommerzielle Websites, deren Ziel es ist, zu verkaufen und damit potenzielle Kunden mit einer Reihe von Dienstleistern wie Reisebüros oder Reiseveranstaltern in Kontakt zu bringen.

Nützliche Konzepte in der Website-Übersetzung in der Reise- und Tourismusbranche

Der Erfolg der Tourismusindustrie in einem bestimmten Land oder einem bestimmten Reiseziel hängt zu einem großen Teil von den Vermarktungsstrategien ab, die zur Förderung des betreffenden Reiseziels verfolgt werden. Diese Strategien sollten in den meisten Fällen Websites einbeziehen, die in verschiedene Sprachen übersetzt werden. Im Bereich des Tourismus, wie auch im Marketing,sollte der Übersetzer diese drei Konzepte berücksichtigen, wie von Bert Esselink aufgeführt:

  • Lokalisierung: sprachliche und kulturelle Anpassung eines Produkts an die Bedürfnisse seiner Zielgruppe.
  • Internationalisierung : der Prozess der Verallgemeinerung eines Produkts, um es mit möglichst vielen Sprachen und kulturellen Kontexten kompatibel zu machen; das Ziel der Internationalisierung ist es, die Lokalisierung zu erleichtern.
  • Globalisierung: Anpassung und Verbreitung eines Produkts oder einer Website an die Bedürfnisse verschiedener Länder oder Regionen.

Häufige Probleme bei der Lokalisierung von Reise-Websites

Die Übersetzung einer Website im Tourismussektor zielt unter anderem darauf ab, das vorgeschlagene Produkt an die lokalen Bedürfnisse anzupassen. Dabei wird der Übersetzer mit drei Arten von Problemen konfrontiert:

  • Kulturelle Probleme: Neben der Ermittlung der Übersetzungsschwierigkeiten, die mit einem zu übersetzenden Text verbunden sind, muss der Übersetzer definieren, welche Teile des betreffenden Dokuments umgeschrieben oder zumindest an die vorgesehene Zielgruppe angepasst werden sollen. Ein Reiseziel wird für ein spanisches Publikum (das dazu neigt, detaillierte Informationen und Zahlen zu suchen) nicht in der gleichen Weise beschrieben wie für das englische Publikum (das im Allgemeinen eine emotionale und ästhetische Darstellung bevorzugt).
  • Sprachprobleme: Der Übersetzer muss in der Lage sein, wie bei einer medizinischen oder finanziellen Übersetzung, die Textelemente zu erkennen, die sich aus kulturellen eigenwilligen Präferenzen ergeben, um sie für andere Zielgruppen verständlich zu machen. Dies gilt insbesondere für gesetzte Phrasen, Sprichwörter und Sprüche.
  • Technische Probleme: Wie bei jeder Geschäftsübersetzung stellt die Übersetzung einer Tourismus-Website einige technische Herausforderungen dar, wie der Einsatz von Schlüsselwörtern.

Die Übersetzung von Reise-Websites, da ihr Zweck global ist, stellt den Übersetzer vor zahlreiche Herausforderungen, darunter die Kenntnis der sprachlichen Besonderheiten des Tourismussektors (ähnlich der technischen Übersetzung) sowie die Beherrschung der technischen Schwierigkeiten, die mit der Übersetzung von Websites verbunden sind.

Übersetzung ins Deutsche: Wiebke Lüth

Entdecken Sie unsere Übersetzungsagentur.